Tanz

RE-COVER

INTER-ACTIONS (Heidelberg)

Auf dem Bild sieht man eine Person die tanzt. Die Person schaut nach unten zur Seite und ihr Gesicht liegt im Schatten.

Termin
So, 10.07.2022, 15:00-20:00 Uhr
Tickets

Einlass von 15:00-16:00 Uhr
Ende von 19:00-20:00 Uhr

Spielort
EinTanzHaus

Was brauchen wir alle, jetzt in diesem Moment? Das Projekt „RE-COVER“ erkundet diese Frage in einem besonderen Setting, denn das Publikum erlebt die Durational Performance auf gemütlichen Plätzen, die die Bühne umrahmen. In dieser einmaligen, sehr exklusiven Performance-Situation geben die Tänzer*innen Einblicke in ihre innere Welt und teilen sie. Es geht um Begegnungen und darum, sich Zeit zu nehmen. „RE-COVER“ bietet einen Rückzugsort zum Erleben, Beobachten und Reflektieren.

Dabei können die Zuschauer*innen sitzen oder liegen, sich im Raum bewegen, den eigenen Soundtrack wählen oder eine Pause an der frischen Luft einlegen. Essen und Getränke stehen bereit. Mit einer Dramaturgie, die jedes Mal neu aus dem Miteinander entsteht, erforscht das Projekt auch das Verhältnis von Publikum und Performer*innen – als Zeug*innen und Träger*innen von Geschichten. Wie können wir unsere Beziehungen gestalten, damit Narrative neu entfaltet und gedacht werden können?

 

Die Performance schließt an die Residenz „(P)RE-COVER“ beim Theaterfestival Schwindelfrei 2020 an. In den drei Wochen ihrer Residenz forschten die Künstler*innen gemeinsam mit Expert*innen aus Tanztherapie und Therapiewissenschaften.

„RE-COVER“ ist der zweite Teil der Trilogie „MOLECULAR SCARS“. Drei Jahre lang hat sich INTER-ACTIONS mit dem Spannungsfeld traumatischer Erfahrungen befasst.  In Auseinandersetzung mit persönlichen, gesellschaftlichen und generationsübergreifenden Dimensionen sind mit den Stücken „IMPACT“, „RE-COVER“ und „MOLECULAR SCARS“ drei sehr unterschiedliche Arbeiten entstanden. 

Bitte Smartphone und Kopfhörer mitbringen. 

 

Künstlerische Leitung, Konzept, Performance Design und Bühne Edan Gorlicki Performers & Co-Creators Alfonso Fernández Sánchez, Amy Josh, Charlotte Petersen, Lorenzo Ponteprimo, TingAn Ying Kostümkonzept und Künstlerische Assistenz Evandro Pedroni Licht Ingo Jooß Musik Harrison McClary Dramaturgie Eva-Maria Steinel Produktionsleitung Janin Friese, Silinee Damsa-Ard / Produktionsbüro schæfer&sœhne Management Sarah Thöle FundraisingRE-COVER Susanne Brauer Social Media & PR Jael Krämer Touring Management Ricarda Walter Research Support und Expert*innen Prof. Dr. Sabine Koch, Manuela Juhart, Dr. rer. medic. Marianne Eberhard, Christine Caldwell, PhD, Olivia Streater 

Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste, den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg sowie das Kulturamt der Stadt Heidelberg. Koproduktion Theaterfestival Schwindelfrei, Theater Rampe Stuttgart und EinTanzHaus Mannheim. Wiederaufnahme unterstützt durch DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz. Gesponsert von EPPLE. Kooperationspartner*innen Karlstorbahnhof Heidelberg und SRH Hochschule Heidelberg, Fakultät für Therapiewissenschaften Tanztherapie 


Über die Künstler*innen

INTER-ACTIONS ist eine Tanzcompany mit Sitz Heidelberg. Unter der Leitung des Choreografen Edan Gorlicki konzentriert sich die Arbeit von INTER-ACTIONS neben der Produktion innovativer Tanzstücke auf das Teilhabe-Programm BUILDING-ACTIONS, mit dem Verbindungen zwischen Tanzkunst und Publikum geschaffen werden. Die Gruppe betreibt außerdem ein Studio, das allen Tanzschaffenden aus der lokalen und regionalen Szene als Plattform und Co-Working-Space offen steht. In der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partner*innen setzt INTER-ACTIONS auf Offenheit und Dialog. So reagiert die Company auf Fragen unserer Zeit ebenso wie auf künstlerische Diskurse und stellt die Bedürfnisse des Publikums sowie der Tanzcommunity in den Mittelpunkt. 

Website https://inter-actions.de/  


Foto Titel © Lys. Y. Seng

Fotos Slideshow © Alfonso Fernandez Sanchez

Video