Werkstatt / Performative Installation & Workshop

Spinnen

deufert&plischke (Berlin)

Öffnungszeiten
Do, 02.07.2020, 18.00 – 19.30 Uhr
Fr,  03.07.2020, 17.00 – 19.00 Uhr
Fr,  03.07.2020, 19.00 – 21.00 Uhr
Sa, 04.07.2020, 17.00 – 20.00 Uhr
So, 05.07.2020, 17.00 – 20.00 Uhr

Workshops
Sa, 04.07.2020, 15.00 – 17.00 Uhr
So, 05.07.2020, 15.00 – 17.00 Uhr

Workshop-Anmeldung unter:
Kulturamt.Schwindelfrei@mannheim.de
oder 0621 / 293 3790

Ort

  zeitraumexit

Arachne zog den Zorn der griechischen Götter auf sich, weil sie deren Gewalt gegen Frauen realistisch auf Teppichen darstellte und in ihrer Werkstatt öffentlich thematisierte. Zur Strafe wurde sie in eine Spinne verwandelt – ihre mutige, solidarische und feministische Praxis inspiriert die partizipative Installation „Spinnen“ von deufert&plischke. Inmitten von Familienfotos, Stickereien und Collagen befragen sie gemeinsam mit den Besucher*innen überkommene Familien- und Gesellschaftsbilder und ersinnen neue Formen des Zusammenlebens. Mit den Spuren der Besucher*innen, mit den Gesprächen, Begegnungen und Bewegungen wächst die Installation kontinuierlich an.

Die Installation kann zu den Öffnungszeiten besucht werden. Die Workshops finden nach Voranmeldung statt und richten sich an alle, die gemeinsam neue Gesellschaftsbilder weben wollen.

Format #SpecialEdition: Das Projekt kann wie geplant mit Installation und Workshops (teilnehmerreduziert) stattfinden.

KATTRIN DEUFERT und THOMAS PLISCHKE leben und arbeiten in Berlin. In den letzten 18 Jahren realisierten sie zahlreiche Tanz- und Kunstprojekte in Berlin, Deutschland und im internationalen Kontext. Als Künstlerzwilling deufert&plischke erfinden sie transdisziplinäre Räume, in denen man Zeit verbringt. Entgegen einem repräsentativen Verständnis von Aufführung denken sie Theater als einen Ort, an dem man sich bewegen kann, durch den man sich bewegen kann, der sich verändert und entwickelt. Begegnung ist hier gemeinsam hergestellte Choreographie im Prozess.

Künstler*innen: Kattrin Deufert, Thomas Plischke


Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.

    

Fotocredits: deufert&plischke